Archiv der Kategorie: Stoffwechsel

Stoffwechsel – (Halb)Finale!!!

Puh – das linktool zum Finale der großen Herbst-Stoffwechsel Aktion von Hannah und Lotti ist schon seit letzten Sonntag geöffnet und ich habe es mal gerade so geschafft… Die meisten haben sich bereits hier verlinkt.
Dafür gibt die Sonne heute hier alles und wenigstens den Fotos steht so nichts im Weg.

Bekommen hatte ich einen wunderbar weichen, grauen Anzugsstoff und einen dunkelblauen Stoff, von dem meine Stoffpatin meinte, er eignet sich für einen Rock, z.b. Hollyburn.
Bei dem grauen Stoff hatte ich sofort die Vision eines Blazers und da der Plan bei der Stoffvorstellung hier auf sehr viel Zusprache gefallen ist, habe ich das dann auch so durchgezogen. War im Anbetracht der recht knappen Nähzeit und dem ganzen anderen Stress (und Ärger) der in der Vorweihnachtszeit regelmässig bei mir anfällt vielleicht nicht ganz so durchdacht, aber letztendlich bin ich doch froh, dass ich mich durchgebissen habe.

Jacke1

Jacke hinten 1

Der Schnitt ist aus einer älteren Burda (12/2010 Modell 115, siehe hier schonmal vorgestellt) und auch der hat mich kräftig geärgert. Wer technische Zeichnungen lesen kann ist klar im Vorteil, mir ist erst recht spät aufgegangen, warum der Schnitt im Downloadportal von Burda als Spenzerjäckchen bezeichnet wird… (im Magazin heisst er Jacke und für mich ist da irgendwie ein Unterschied).
Als ich die Ärmel zusammengesetzt habe, bin ich erstmal total erschrocken und hatte irgendwie sofort ein Bild von Harry und Sally im Kopf – die trägt auch irgendwo so ein „Spenzerjäckchen“ mit ganz fürchterlich aufgeplusterten Schultern und sonst überall zu kurz… Es sah auf jeden Fall sehr 80er aus!

Dank meiner Mädels vom Nähkränzchen konnte ich dann letzten Samstag den Schnitt so abändern, dass er um die Schultern rum nicht mehr ganz so weit war und jetzt relativ gut passt. Die Schultern habe ich mindestens 3,5 cm schmaler gemacht. In der Länge musste ich auch einiges tun, denn ich hatte mir (natrülich aus Zeitgründen 😦 ) ein Probemodell erspart und unten nur eine mittelprächtige Saumzugabe von 4 cm angeschnitten. Die brauchte ich dann aber dringend für mich selbst 🙂 und habe dem Saum deshalb eine Blende spendiert, die ich so knapp wie möglich angesetzt habe. Leider hat das jetzt vorne an den Vorderteilblenden eine komische Kante ergeben, und die Vorderteile haben jetzt eine Welle mehr als vorgesehen (das muss jetzt einfach so!!).

Meine Stoffpatin schlug mir vor, die Farbe mit gelb zu kombinieren und dem Vorschlag bin ich gerne gefolgt. Hier sind die Bilder vom Futter, wie man sieht blitzt es bei Bewegung auch an den Ärmeln. Hm..

Jacke Futter

Ausserdem wollte ich eigentlich auch noch einen Rock dazu nähen, der ist auch fast fertig, aber ich fühle mich nicht wohl mit meiner Wahl. Deshalb hängt er jetzt halbfertig auf der Puppe, wahrscheinlich trenne ich ihn auf und schneide neu zu.
Meine Wahl fiel auf den Tulpenrock aus Burda 4/2010, da ich es mir  zu dem engen Jäckchen eigentlich ganz schön vorgestellt habe, wenn der Rock erstmal weiter fällt (für einen Teller hat der Stoff leider nicht mehr gereicht). Irgendwie kommt mir mein Hintern aber wie ein riesengroßer Windelpopo vor damit…
Deshalb habe ich heute dann mal die Kombi grau/gelb mit einem ganz normalen Romö ausprobiert, ich glaube so fühle ich mich wohler! (*memo an mich: ich mag schmale Röcke und fühle mich in weiten eher verkleidet!!!!*)

Jacke mit Röcken

Liebe Stoffpatin, du hast mir einen wunderbaren Streichelstoff geschickt und ich freue mich darauf, die Jacke auszuführen! Dass ich nicht auf dich gehört habe und einfach ein Kleid genäht habe, das habe ich mir ja selbst eingebrockt 🙂 Trotzdem hatte ich Spaß und dabei auch noch unheimlich viel gelernt.
Und den blauen Stoff werde ich im Frühjahr wohlüberlegt verwenden!!! Wahrscheinlich wie schon angedeutet Rock mit Ringelshirt…
Deine Absenderadresse hat mich zwar kurz verwundert, aber dein netter Brief deutet doch darauf hin, dass du aus Berlin bist (DER Markt ist doch da 🙂 ?). Und die Unterschrift verrät mir dann, dass du die Frau bist, die meint, kein Talent zu haben! Liebe Melleni, vielen, vielen Dank dafür! (Und falls ich jetzt daneben liege, hast du mich mit einer anderen Berlinerin gemeinsam in die Irre geführt :-)…). Die Nachbestellung meiner Nähfreundinnen von ca. 30 Metern mehr, steht noch…

Einen schönen zweiten Advent wünsche ich Euch allen – geniesst die Sonne und mach es euch gemütlich… Bei uns ist es dieses Jahr sehr adventlich geschmückt, da jedes Familienmitglied einen eigenen Adventskranz gebastelt hat (irgendwie wollten alle mitmachen, da habe ich mich natürlich nicht in den Weg gestellt :-))

Advent14_alle
Kind (4), Mann (das war schon vor zwei Jahren ein Geschenk für mich), ich,
Kind (7)

2 Advent

Stoffwechsel – mein Stoffpaket

In einem freundlich lachenden Paket kam vor ca. 3 Wochen mein Stoffwechselstoff, nein, meine Stoffwechselstoffe bei mir an.
Päckchen

Ich muss gestehen, auf den ersten Blick war ich überrascht – die Farben grau und blau fallen normalerweise nicht als erstes in mein Blickfeld, aber meine Stoffpatin hat es tatsächlich geschafft, ein warmes Grau und einen eher warmen Blauton zu finden, die sich beide auch hervorragend mit meinen „üblichen“ Kombifarben vertragen.
zwei 1er zwei stoffe
Die Stoffe sind beide irgendwie wollig – der graue ein ganz wunderbar weicher Anzugsstoff, evtl. Kammgarn und der blaue ein wenig fester.
Zu dem grauen Stoff hat sie mir sogar eine passende Strumpfhose in einem warmen Maisgelb dazugelegt – perfekt!
strumpfhose
Und der passende Stoff für ein Oberteil befand sich auch schon im Keller.
alles

Auf den zweiten Griff, nach dem Auspacken und erstem Streicheln dachte ich mir, dass ich aus dem grauen Stoff am allerliebsten nur Bettwäsche nähen würde – der ist so weich und kuschelig, da würde man sich am liebsten einfach nur reinlegen 🙂 (Liebe Stoffpatin, bei meinem Nähkränzchen heute Nachmittag wollten die anderen Mädels spontan noch ca. 30m davon nachbestellen, geht das? :-))
Meine Stoffpatin schlägt mir ein Kleid vor, auch das würde wunderbar funktionieren, wäre mir aber wahrscheinlich doch zu viel Grau auf einmal.
Allerdings habe ich erst vor kurzem getönt, dass ich dringend mal ein passendes Businesskostüm in eher warmen Farben brauche und dafür erscheint mir der Stoff perfekt.

Für einen Blazer habe ich mir diesen Schnitt schon ausgeguckt, dazu gibt es dann je nachdem wieviel Stoff nach übrig ist einen mehr oder weniger langen engen Rock. Und das passende gelbe Futter habe ich auch gestern schon gekauft, es gibt also kein Zurück!!
BM1012 bus 1210 032Technische Zeichnung
Quelle: Burdastyle.de

Der blaue Stoff ist schwieriger, meine Wichtelin schlägt einen Rock wie z.B. Hollyburn vor. Grundsätzlich würde ich den auch gerne mal probieren, kann also tatsächlich sein, dass er das auch wird. Da das Blazerprojekt aber wieder mal etwas zeitaufwändiger werden könnte, wird er wohl bis zum Frühjahr warten müssen (und dann gibt es ein Ringelshirt dazu :-), das wollte ich schon seit zwei Jahren mal wieder!).

Liebe Stoffpatin, ich habe eine leise Ahnung, wer du sein könntest, vor allem weil du schreibst, dass du dir kürzlich aus dem gleichen grauen Stoff ein Kleid genäht hast und auch deine Liebe für Gelb entdeckt hast.
Du hast mir eine absolut gelungene Überraschung bereitet, ich habe zwei wunderbare, hochwertige Stoffe, die ich mir selbst so nicht ausgesucht hätte und die sich dennoch wunderbar in meinen Kleiderschrank einfügen und da tatsächlich eine Lücke schliessen könnten (wenn ich nicht vermassel‘.. bibber…).
Vielen herzlichen Dank!!!

Ein großes Dankeschön geht auch an Lotti Katzkowski und Frau Siebenhundertsachen, die die Aktion so wunderbar organisiert haben.
Und über was sich die anderen Teilnehmerinnen freuen durften, seht ihr hier.
Viel Spaß beim Miträtseln!!