#projektbrotundbutter – es wird…

Huch – so spät schon! Ich hetze heute etwas ungebügelt und mal wieder mit schnell-schnell Fotos dem #projektbrotundbutter Treffen bei Siebenhundertsachen
hinterher. Entschuldigt bitte die Qualität der Fotos, hier ging es nur so oder gar nicht 🙂

Mittlerweile haben sich ja die ersten Teile schon im Tragetest bewährt (oder auch nicht) und sicher hat sich bei Euch auch schon rausgestellt, was echtes Brot und Butter Potential hat und was nicht.
Bei mir waren auch schon ein paar Treffer dabei, vor allem das beige Unterziehshirt und der Sweater sind echte workhorses, die entweder getragen werden oder in der Wäsche sind – meinen Schrank kennen die noch nicht so wirklich :-).
Das assymetrische Wasserfallshirt ist auch schon gut unterwegs und geht immer.
Die rote Jacke von der Annäherung hingegen ist zwar fertig, wurde aber noch nicht getragen. Ähnlich ging es dem Bleistiftrock, der durfte zwar schon einmal mit ins Büro, aber so richtig warm geworden sind wir nicht. Ich hatte den ganzen Tag das Gefühl, unheimlich viel Rock um mich zu haben. War einfach eine ungewohnte Länge und die hohe Taille ist auch neu! Komplimente hat er allerdings bekommen, also vielleicht übe ich einfach ein bisschen das Tragen von Bleistiftröcken 🙂

Bewährt hat sich die bereits auf der Annäherung entstandene Bluse „York“ aus dem Seamworkmagazine. Davon brauche ich noch einige mehr!!
Hier mal ein zerknittertes Tragefoto:
Bluse

Fertig geworden ist (gerade eben :-)) auch die Strickjacke (Lighthousekeepers Wife via Ravelry). Die konnte ich schon 30 Minuten Probetragen und ich glaube, die hat Potential im Frühjahr und Sommer richtig groß rauszukommen – im Sinne von nichts besonderes, aber total alltagstauglich und zu allem passend…
Lighthousekeeper1
lighthousekeeper kombi

Spontan genäht habe ich auch noch einen roten Jeansrock, dem fehlt nur noch ein Haken, dann ist er fertig.
Der Rock ist auch eher für Sommer und draussen gedacht, daher habe ich ihn nicht gefüttert, aber für den Fall dass ich ihn doch mal mit Strümpfen tragen möchte, einen seperaten Unterrock dazu genäht.
Genäht habe ich einen älteren Burda Schnitt aus BurdaStyle 2/2014 (Modell 109):
Roter Jeansrock

Wie es jetzt weitergehen soll, weiss ich noch nicht so richtig. Auf dem Nähtisch liegt ein angefangener Hollyburn aus einem Tauschstoff von der diesjährigen Annäherung. So richtig glücklich bin ich damit aber nicht, und daher auch nur bedingt motiviert.
Ich werde ihn aber auf jeden Fall fertig nähen, hoffentlich geht morgen da ein bisschen was!

Lust zum Stricken habe ich auch, allerdings geht der Tücherhype wohl an mir vorbei. Sehr wahrscheinlich werde ich noch ein kurzes Jäckchen anfangen, entweder Braid Hills, Deco, Colors of Kauai oder Miette? Die Entscheidung wird  mich noch ein paar Abende in Ravelry kosten und dann wird es wohl doch was anderes. Isabell Kraemer hat auch tolle neue Pullover da, die meinem Alltag gut stehen könnten…

(Und darüber, dass ich hier auch noch Stoff für zwei (!) Übergangsjacken und zwei Kleidern liegen habe, denke ich jetzt mal nicht nach).

Ich werde wohl einfach nähen, wie es kommt und auf was ich gerade Lust habe. Mittlerweile bin ich sowohl bei Stoff, als auch Schnittauswahl etwas sicherer geworden (Ausnahmen bestätigen die Regel :-)), also dürfte alles irgendwie in das #projektbrotundbutter passen.

Und jetzt mache ich mal schnell Schluss und hüpfe in die Linkliste!

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu „#projektbrotundbutter – es wird…

  1. Mrs Go

    Du hast Dir aber wirklich schöne Stücke ausgesucht! Und ich bin immer schwer beeindruckt, wenn ich lese, dass auch noch eine passende Jacke gestrickt wurde. Bei mir wäre das ein 2-Jahres-Projekt. Sieht aber sehr sehr cool aus an Dir! Die Anfänge der Bluse kenne ich ja noch von der Annäherung – schön, jetzt mal ein Tragefoto zu sehen. Und sind da schräge Nähte beim Rock hinten? Noch vergnügliches Nähen wünscht Dir Mrs Go

    Antwort
    1. faedchen Autor

      Danke dir!
      Hinten sitzt oben eine schräg geschnittene Passe (wie bei Jeans). Alles andere, was schräg scheinen mag, ist unbeabsichtigt 😉

      Antwort
  2. Pingback: B&B – das Finale | Langes Fädchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s