12 Tops Challenge im Februar

Schon im Januar war ich von der 12 Tops Challenge bei Constanze total begeistert, aber leider hat meine derzeitige ausgewachsene Abschlussschwäche damals das rechtzeitige Schiessen von Fotos verhindert.
Jetzt aber! Denn eigentlich ist mein Output im Moment gar nicht so schlecht, in 2014 habe ich immerhin schon genäht: einen Trenchcoat (fast – bis auf ein paar Knöpfe, die ich im ersten Anlauf vergessen habe) und drei Blusen (eine davon fast – bis auf Knopflöcher und Knöpfe, die ich zwar schon habe, aber verzweifelt suche :-(. Grmpf…).
Deshalb gibt es auch zwei Tops zu sehen, damit hole ich den Januar auf 🙂

Die erste Bluse ist genäht nach Vogue 1323, zu dem Rita mich auf der Annäherung inspiriert hat.

Zebra1

Genäht habe ich Größe 10, die mir perfekt passt, bis auf das leidige Problem mit meinen überlangen Armen. Leidig deshalb, weil ich bei ca. 80% aller genähten Oberteile vergesse, die Arme zu verlängern und sie deshalb, wie hier auch, grenzwertig kurz sind. Da ich da aber erschreckend lernresistent bin, habe ich mich daran gewöhnt und das ist jetzt einfach so (ist ja immerhin ganz genauso echt wie gekauft :-)).

Zebra2

Der Stoff ist vom Devetex-Ausflug im November und ich musste ihn einfach haben. Auch wenn die Farbe gar nicht in mein eigentliches Beuteschema fällt, sind die Zebras doch zu schön. Guckt mal hier im Detail:

Zebra Detail

Eigentlich sollte die Bluse am Freitag schon Premiereauftritt bei einem Comedy-Abend haben, aber weil ich die ganze Woche so krank war und mich immer noch nicht richtig wohl gefühlt habe, bin ich dann doch lieber mit Strickjacke und Schal gegangen, ich bin aber sicher, dass die Zebras auch noch genügend Auslauf kriegen werden :-).

Und weil ich letzte Woche einige Tage zuhause war und mich nicht nur krank und unproduktiv fühlen wollte, habe ich eine ganz einfache, schnelle Kurzarmbluse für den hoffentlich bald kommenden Frühling und Sommer genäht:

Kleckse 1

Der Stoff ist auch von Devetex und war ein sehr kleiner Rest von einem Seidenmischstoff, den ich für wirklich kleines Geld mit genau diesem Schnitt (BurdaStyle 5/2011, Mod. 102) im Kopf mitgenommen habe.
Den Schnitt habe ich schonmal genäht, aber jetzt ist es auch gut damit. Die Flügelärmelchen sind zwar ganz nett, aber um das auch sauber aussehen zu lassen, muss man den unteren Armausschnitt mit Schrägband einfassen und das ist vor allem am Übergang zum Ärmel dann richtig frickelig, weil ja irgendwo der Übergang von der Schrägbandeinfassung zum Ärmel ist und dort dann die Nahtzugabe des Ärmels im Weg ist.
Dank der 12 Top Challenge habe ich aber mal wieder Frau Emma als Bluse entdeckt – den Schnitt habe ich auch hier, bis jetzt aber nur als Langarmshirt genäht. Der scheint mir eine gute Alternative zu sein…

Falls ihr auch noch auf der Suche nach Schnittmusterideen seid, guckt doch mal hier, wo sich schon viele tolle Oberteile tummeln!

Schönen Sonntag noch, C.

Advertisements

13 Gedanken zu „12 Tops Challenge im Februar

  1. Christiane

    Das Problem mit dem Ärmel Verlängern kenne ich nur zu gut und habe es auch schon häufig vergessen und grenzwertig kurze Ärmel …
    Deine Zebrabluse ist toll! Mir gefällt besonders der Stehkragen sehr. Und die Passform ist super. Hoffentlich bekommen die Zebras dann bald ihren ersten Auslauf 🙂
    Und Frau Emma wäre tatsächlich eine gute Alternative zu dem zweiten Schnitt, die ist ja auch fix genäht.
    Herzliche Grüße
    Christiane

    Antwort
  2. Birgit

    Beide Modelle gefallen mir sehr gut. Die Zebras sind der Hammer! Die Kurzarmbluse verlangt quasi nach endlich wärmerem Wetter. Ich kann es auch kaum noch erwarten. Lg Birgit

    Antwort
  3. Madamsel

    Dein Knöpfeproblem und das der grenzwertig zu kurzen Arme kenne ich auch. Im Knöpfe verlegen bin ich große Klasse. Und bei mir ist es der Saum und die Armlänge, die meist zu lang sind. Erst wird der Stoff knapp und dann schneide ich doch eine gute Länge wieder ab. Bin da auch lernresistent. Die Bluse mit Zebras ist ja richtig toll. Die kurzärmlige gefällt mir auch sehr, da kann der Frühling kommen. LG

    Antwort
  4. Luzie

    Ich finde beide Blusen sehr schön: besonders und doch sehr gut kombinierbar. Gerade die Kleckse-Bluse müsste sich sehr gut in Deiner Garderobe einfinden, oder?
    Die braunen Knöpfchen findest Du bestimmt noch!

    LG Luzie

    Antwort
  5. Pepita

    Der Zebrastoff ist ja der Hammer und passt super gut zu dem Schnitt. Ich glaube, bei mir musste ich die Ärmel sogar kürzen. Deine andere Bluse gefällt mir auch sehr, ein schönes Teil für den Sommer.
    LG Rita

    Antwort
  6. Daniela

    Sehr schön geworden! Vor allem das Oberteil mit dem abstrakten Muster gefällt mir sehr gut. Der Schnitt sieht sehr gemütlich aus. So etwas ähnliches hab ich auch schon genäht. Gibt nichts passenderes für den Sommer 😉
    Liebe Grüße, Daniela

    Antwort
  7. Jessica

    Zwei sehr schöne Blusen! Der Vogue Schnitt sieht richtig klasse aus, von weitem sieht man die Zebras gar nicht, toller Effekt!

    Liebe Grüße, Jessica

    Antwort
  8. Pingback: Tierisches Chaos… | Langes Fädchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s