MMM #6 – endlich mal wieder…

Ja, in der letzten Zeit war es seeeehr ruhig hier, das lag aber hauptsächlich daran, dass es im wirklichen Leben momentan nicht ganz so ruhig zugeht und ich dadurch so ein bisschen in ein tiefes, tiefes Näh- und Blogtief gefallen bin.

So langsam geht es aber aufwärts und es ist, wie ich es auch schon bei einigen anderen gelesen habe: Mit den ersten Frühlingssonnenstrahlen – und dem ersten Frühlingssonnenstoffmarkt – steigt die Motivation und die Lust am Nähen wieder sprunghaft an. So war es bei mir und ich bin mit einem einfachen Shirt, dem Beutelshirt aus Burda 2/2014 wieder eingestiegen.

So ein Beutel ist sehr praktisch, wenn man ein einfaches Shirt zu „mal was anderem“ machen möchte, aber auch sehr praktisch, um damit Himbeertorte o.ä. aufzufangen. Wenn man Glück hat, fällt die aber auch einfach in den riesigen Ausschnitt. Oder wenn man Pech hat, so wie ich, beim allerersten Tragen einfach auf beides…

Glücklicherweise habe ich das Shirt rechtzeitig zum MMM wieder sauber und konnte es zu meiner ebenfalls neuen Hose, aus demselben Heft, heute nachmittag bei einem kleinen After Work Event tragen. Die Hose, Modell 129 aus Burda 02/2014, ist laut Burda eine waschechte Zigarettenhose, die im Gegensatz zu meinem ersten Versuch den Namen auch verdient. Während des Nähens war ich auch mal ganz nervös, weil ich dachte, in die Hose komme ich nie rein… Komme ich aber doch, und konnte dann am Hohlkreuz doch noch ein bisschen was wegnehmen, aber tatsächlich wesentlich weniger als sonst so.

Image

Genäht waren sowohl das Shirt, als auch die Hose recht fix. Beim Shirt musste ich am Ausschnitt tricksen, der war mir nämlich viel zu groß und ich wollte eigentlich ein Bündchen annähnen, um wenigstens etwas an Weite wegzunehmen. Leider war es schon etwas spät und mein müdes Gehirn hat nicht Alarm geschlagen, als ich das Bündchen verkehrt herum (Naht nach aussen…) angenäht habe. Also habe ich das Bündchen nochmal nach aussen umgeschlagen und drübergecovert. Das sieht jetzt …interessant… aus und muss so! (und irgendwann im Sommer, wenn auch ich Bleichgesicht ein bisschen mehr Farbe angenommen habe, sieht es hoffentlich nicht mehr ganz so grau auf grau aus :-()
Image

Auch der Beutel sieht ein bisschen gebeutelt aus :-), Burda hat den irgendwie schöner drapiert fürs Foto. Grundsätzlich finde ich das Shirt aber gut und werde es sicherlich öfter mal tragen…

Was die anderen heute so tragen (oder getragen haben) seht Ihr hier beim MMM Blog. Ich werde da wohl morgen mal gucken, mich hat jetzt die Technik hier gerade sehr geärgert (meine SD Karte wollte die Bilder nicht freigeben bzw. sich in keinem der verfügbaren Geräte anschliessen lassen!!!), ich gehe jetzt ins Bett… Gute Nacht!

Advertisements

7 Gedanken zu „MMM #6 – endlich mal wieder…

  1. Liese

    Wow, DAS nenne ich mal eine Hose! Dafür, dass Du nach burda ohne großartige Änderungen genäht hast, sitzt sie erstaunlich gut. Und ihren Namen hat sie auch verdient…
    Den Shirtschnitt finde ich grenzwertig – diese merkwürdige ‚Tasche‘ finde ich gruselig – aber das ist ja reine Geschmacksache. Dass das Shirt anders fällt, als im Heft zu sehen, könnte an einer anderen Stoffqualität liegen. Und das Ausschnittbündchen ist stylish! Damit das mal geklärt ist 😉
    Greets,
    Liese

    Antwort
  2. Philo

    Toll, ich habe Tragefotos von diesem Modell gesucht und bin in deinem Blog gelandet. Deine Hose sitzt sehr gut! Die Burdaausgabe ist zwar schon älter, aber ich nähe mir diese Hose morgen aus einem grauen Leo-Jaquard. Viele Grüße Philo

    Antwort
  3. Pingback: MMM heute ganz sleek and modern | Langes Fädchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s